Press Enter to Search
Unser Kind
180124_UnserKind_Graded_Cleanfeed__1920x1080_25p_Rec709g2-4_ProResHQ
Das Grading für den WDR/ARD-Fernsehfilm UNSER KIND ist abgeschlossen. Regie führte Nana Neul. Produziert wurde der Film von HEIMATFILM.
Erich und Schmitte
171215_ErichUndSchmitte_Graded_Cleanfeed_1920x1080_25p_Rec709g2-4_ProResHQ
Wir gratulieren Stefan Eisenburger und Hannah Dörr zur Uraufführung von ERICH UND SCHMITTE – ENTSCHEIDEND IS AM BECKENRAND im Wettbewerb Dokumentarfilm auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis. Farbkult übernahm das Grading.
Wintermärchen
klappe
Die Dreharbeiten für Jan Bonnys WINTERMÄRCHEN (AT) haben begonnen. FARBKULT übernimmt das Data Wrangling am Set. Eine Produktion von HEIMATFILM.
Frohe Weihnachten
santa
FARBKULT wünscht Euch allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Die Füchsin – Spur in die Vergangenheit
fuchs
Die ODEON TV Produktion „Die Füchsin – Spur in die Vergangenheit“ ist abgedreht. Regie führte Sabine Derflinger. FARBKULT übernahm das DataWrangling und die Mustererstellung am Set.
3/4
ThreeQuarters
«3/4 (Three Quarters)» von Ilian Metev gewinnt den Goldenen Leopard – Cineasti del presente auf dem Locarno Filmfestival. Produziert wurde der Film von SUTOR KOLONKO Filmproduktion & Chaconna Films. Farbkult übernahm das Grading.
Die Farbe der Sehnsucht
dfds_thumb
Jetzt im Kino: „Die Farbe der Sehnsucht“, ein Dokumentarfilm von Thomas Riedelsheimer.
1000 Arten, den Regen zu beschreiben
1000
Kameramann Andreas Köhler und Colorist Dirk Meyer haben bei «1000 Arten, den Regen zu beschreiben» wieder zusammengearbeitet. Die MADE IN GERMANY Produktion ist das Erstlingswerk von Regisseurin Isabel Prahl. Gefördert wurde das Projekt von der Film- und Medienstiftung NRW.
Donkeyote
donkeyote_thumb
Die Farbkorrektur für «Donkeyote» von Chico Pereira ist abgeschlossen. Ein Film über einen spanischen Mann auf einem Esel, auf der Suche nach Freiheit in einem Land voller Grenzen. Produziert wurde der Film von Sutor Kolonko.
JETZT.NICHT
jetztnicht_thumb
JETZT.NICHT, das Regiedebut von Julia Keller, feiert Weltpremiere im Wettbewerb des Filmfestivals Max Ophüls Preis.
0%

5

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+

2

+

3

+

6

+
t Twitter f Facebook g Google+